CORONA-Virus - Aktuelle Neuigkeiten


Bund-Länder-Beschluss  vom 22.03.2020

Bund und Länder haben sich am 22.03.2020 auf folgende Vorgaben geeinigt:


Coronavirus: Landkreis erlässt Allgemeinverfügung

Aufgrund der hohen Zahl an infizierten Personen muss das bisherige Vorgehen zur Eindämmung des Virus geändert werden. Das Gesundheitsamt ist jetzt auf eine größere Mitwirkung der betroffenen Personen angewiesen. Es hat deshalb deren Pflichten in einer Allgemeinverfügung geregelt. Das Gesundheitsamt wird Infizierte künftig nicht mehr einzeln über ihre Pflichten informieren und auch nicht mehr deren Kontaktpersonen ermitteln. Die infizierten Personen sind nun verpflichtet, selbst eine Liste über ihre Kontaktpersonen zu erstellen und diese an das Gesundheitsamt sowie an das örtliche Bürgermeisteramt zu übermitteln. Außerdem müssen die Infizierten ihre Kontaktpersonen selbst benachrichtigen. Die betroffenen Personen sollten die Allgemeinverfügung genau lesen und sich über ihre Pflichten informieren. Die Allgemeinverfügung tritt am 27. März 2020 in Kraft.

Die Allgemeinverfügung finden Sie hier.


Coronavirus: Land Baden-Württemberg erlässt Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen

Das Land Baden-Württemberg hat mit Wirkung vom 29. März 2020 die bisher geltende Verordnung vom 17. März 2020 weiter verschärft. Die Verordnung über diese infektionsschützende Maßnahmen finden Sie hier vollständig.

Hier finden Sie eine Übersicht zu den Änderungen:


Bitte beachten Sie, dass diese Verbote durch die Polizei kontrolliert werden. Verstöße werden mit Bußgeldern von bis zu 25.000 Euro oder mehrjährigen Haftstrafen geahndet! Den aktuellen Bußgeldkatalog finden Sie hier. 

Bitte beachten Sie unbedingt diese Schutzmaßnahmen, die Ihrer aller Gesundheit dienen!

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.